Patenschaft Brunnen

Patenschaft Schule

Aktuelles

  • Kambodscha's Trinkwasser ist nicht arsenverseucht

    Es geistert durch die Welt, dass in Asien das Grundwasser arsenverseucht ist und dass das Bohren nach Trinkwasser nicht ganz ungefährlich sei. Aufmerksam sind wir u.a. durch einen Freund geworden, der uns entsprechende Presseberichte zugemailt hat.

    Zwischenzeitlich ist ein regierungsanerkanntes japanisches Gutachterteam tätig geworden, hat das Grundwasser überprüft und analysiert mit dem eindeutigen Ergebnis, dass es in Kambodscha keine Verseuchung – auch nur im Ansatz – gibt; als Anlage das Bestätigungstestat.

Helmuth Kircher

Nachdem ich mein Maklerbüro in 2014 verkauft habe, bin ich frei in der Gestaltung neuer Aufgaben, die mich zukünftig begleiten sollen. In der Vergangenheit habe ich recht viel Verantwortung übernehmen müssen. Diese werde ich jetzt für mein Projekt „Wasser *Bildung*Zukunft für Menschen in Kambodscha“ einbringen und an vorderste Priorität setzen. Durch den Zufall, einem interessanten Menschen begegnet zu sein, hat mich bewogen, mich für dieses Projekt zu engagieren.

Alle meine Qualifikationen, die ich mir im Laufe meines Lebens erarbeitet habe und letztlich auch das hohe Maß an Erfahrungen, so bin ich mir sicher, befähigen mich, diese großartige Aufgabe wahrnehmen zu können. Sie sind die Grundlage für mein Tun im Freundeskreis Kambodscha e.V., zusammen werde ich und wir noch sehr viel erreichen, Meine Ziele habe ich unter der Rubrik „Vision“ formuliert.

Karin Wittmann

Mich haben immer fremde Kulturen, Menschen und deren Lebensart interessiert. Aber nie hat mich bei einer Reise etwas tiefer berührt als die Erlebnisse in Kambodscha, geprägt durch einen willensstarken und interessanten jungen Mann, Chantha South.

Durch seine beeindruckende Darstellung über die Vergänglichkeit einer Kultur einerseits und mit dem unermüdlichen Willen andererseits, den dort lebenden Kindern und Familien ein erträgliches Leben nach all den Kriegen und Bürgerkriegen zu schaffen, hat den Anstoß zu meinem heutigen Tun im Freundeskreis Kambodscha e. V. gegeben und das noch im Verbund mit engagierten Freunden.

Insbesondere Kinder sollten es uns wo immer auf der Welt wert sein, dass wir uns mit unseren zur Verfügung stehenden Möglichkeiten engagieren.

Da ich mich mit viel Freude dieser Aufgabe widme, möchte ich gerne auch andere Menschen auffordern, dieser unserer Organisation zu folgen und uns zu helfen, dem Thema Wasser, Bildung, Zukunft den gebührenden Rahmen zu geben in einem sehr erfolgreichen Projekt.

 

Was verbirgt sich hinter dem Freundeskreis Kambodscha e.V.?

Anlässlich einer Vietnam- und Kambodschareise 2013 haben wir erfahren dürfen, wie gut es uns geht, im Vergleich zur bitteren Armut, die in Kambodscha herrscht.

Spenderstimmen

  • "Es ist immer wieder etwas ganz besonderes für mich, die Bilder eines neuen realisierten Projektes zu öffnen. Es freut mich immer wieder, wenn ich weiß, dass ich einen klitzekleinen Teil dazu beitragen konnte, in dem ich Menschen aus meinem Umfeld von den Brunnen erzählen und vor allem motivieren konnte, auch zu helfen."

    Andreas B. (Mitglied des Freundeskreises)
  • "Wir freuen uns sehr, dass ‚unser‘ Brunnen so schnell in Betrieb genommen werden konnte und danken Ihnen herzlich für die Dokumentation und die zusätzlichen Fotos. Das Wissen darum, dass unsere Spende das Leben von so vielen Menschen ein bisschen erleichtern kann, hat auch uns glücklich gemacht. Ihr Engagement und Ihre Arbeit in Kambodscha bewundern wir sehr, und wir hoffen, dass wir auch in Zukunft weiterhin einen kleinen Beitrag dazu leisten können."

    Petra N. und Peter S.
  • "Mir war nicht bewusst, dass man aus unserer Sicht mit relativ wenig Aufwand so viel Freude machen kann. Manche andere Spenden gehen anonym unter in der Hoffnung, Gutes zu bewirken. Der nächste Brunnen kommt bestimmt."

    Christiane und Martin W.
  • "Mit Ihrer Nachricht und den beiliegenden Fotos haben Sie mir wieder eine große Freude bereitet. Ich danke Ihnen auch im Namen meiner Freunde sehr herzlich. Gerade an diesen ungewöhnlich heißen Sommertagen ist uns doch allen wieder einmal sehr deutlich geworden, wie wichtig und unverzichtbar sauberes Wasser ist.

    Weiterhin viel Erfolg bei Ihrer bewundernswerten Arbeit und herzliche Grüße"

    Petra N.
  • "Wir haben uns riesig über die Fotos gefreut, toll, dass Sie die Spender so daran teilhaben lassen. Das wird bestimmt nicht unser letzter gespendeter Brunnen gewesen sein."

    Theresa und Malte B.

Kambodscha...

...gilt als eines der ärmsten Länder Süd – Ost Asiens. Noch heute sind als Folge aus dem Vietnamkrieg die Wassersysteme zerstört, so dass nur eine Reisernte pro Jahr möglich ist. Auch die Trinkwasser Vorräte sind versiegt, von den rund 16 Mio Einwohnern sind ca. 11 Mio Menschen ohne Trinkwasser.